Krawalli Logo  

» Start
» Zirkus-Show
» Theater
» Checkliste
» Bilderbuch
» Presse
» Mitmachen
» Tierisches
» Vita
» Download
» Referenzen
» Ohne Grenzen
» Werbung
» News
» Kontakt

Verbot von Wildtieren im Zirkus!

Zirkus Krawalli in Rahden
Zirkus Ohne Tiere!

 

Die Bundestierärztekammer (BTK) fordert seit vielen Jahren ein generelles Verbot von Wildtieren im Zirkus.

Eine artgemäße und verhaltensgerechte Wildtierhaltung ist praktisch nicht möglich, da reisende Zirkus-Unternehmen sehr häufig ihren Standort wechseln und Gastspiele mitten in der Stadt durchführen.

 

Zirkus Krawalli beim Kinderkulturfest Wackelpeter
Bildrechte: Dr. Oetker

 

Wildtiere sind im Zirkus heute nicht mehr akzeptabel, denn die Erkenntnisse über die Bedürfnisse von Wildtieren haben sich stark erweitert.

Zitat: Prof. Mantel, Präsident der Bundestierärztekammer.

 

Die Zirkuswagen sind in der Regel klein und in der Manege müssen die Wildtiere ein festgelegtes Bewegungsprogramm durchführen. In den temporären Gehegen können die Tiere keine Reviere einrichten, sich also nie "zuhause" fühlen, auch wenn sie dort mehr Bewegungsfreiheit haben.

Zitat: Prof. Mantel

 

Aus Sicht des Tierschutzes ist ein Verbot von allen Wildtierarten im Zirkus angezeigt. Es ist Zeit für einen Paradigmenwechsel in der gesamten Politik.

 

Quelle: www.bundestieraerztekammer.de

 

 

Zirkus ohne Tiere!

Täglich leiden Wildtiere in Zirkussen! Die Verstöße gegen das Tierschutzgesetz bleiben meistens ungeahndet, weil die Kapazitäten zur Überwachung und geeignete Unterbringungsmöglichkeiten zur Rettung gequälter Wildtiere fehlen.

Gleichzeitig kennzeichnet diese Situation die Probleme, vor denen viele kleine Zirkusunternehmen stehen, die auf ihre Tierdressuren aus wirtschaftlichen Gründen für das Überleben ihrer Zirkus-Familie angewiesen sind.

Mangelnde Zuschauerzahlen und fehlende Einnahmen führen zu den katastrophalen Zuständen in der Tierhaltung, wenn das Geld an allen Ecken und Enden fehlt!

Leider ist weder den Zirkus-Familien, noch den Wildtieren im Zirkus damit geholfen, dass Zuschauer trotz der häufig entsetzlichen Zustände die Vorstellungen aus Mitleid besuchen und/oder Geld für das Futter von Zirkus-Tieren spenden!

Der Zirkus mit Wildtieren ist nicht mehr zeitgemäß!

 

Der Zirkus Krawalli arbeitet nicht mit lebenden Tieren!

Zirkus Ohne Tiere
Straßenshow ohne wilde Tiere

 

"Grundsätzlich sollen im Zirkus nur solche Tiere gehalten werden, die regelmäßig - d.h. täglich - beschäftigt werden und die unter Zirkusbedingungen verhaltensgerecht untergebracht und schadensfrei transportiert werden können. Werden die Tiere regelmäßig beschäftigt, so müssen die Tiergehege den Anforderungen des Säugetiergutachtens nicht in jedem Falle im vollen Umfang entsprechen. Tiere, für die weder in diesen Leitlinien noch im Säugetiergutachten Mindestanforderungen formuliert werden, sind nach den allgemeinen Grundsätzen des §2 Tierschutzgesetz, der zentralen Vorschrift für Haltung, Pflege und Unterbringung von Tieren, zu halten und zu betreuen."

(Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz)

 

 

Kinderwitz Nr. 7

Tochter: "Vati? Wächst du eigentlich immer noch?"

Vater: "Wie kommst du denn darauf?"

Tochter: "Na ja, dein Kopf kommt da oben schon aus den Haaren raus!"

 

 
 
NEWSLETTER